links

Lilian Brüning


*4. Juni 1964
Nach meiner Berufsausbildung zur Goldschmiedin in der Prager Schule in Goslar habe ich von 1989 bis 1991 verschiedene Auslandserfahrungen gemacht.
In Lissabon, Portugal habe ich an einer privaten Goldschmiedeschule Zeichenunterricht erteilt, freie Stücke und Auftragsarbeiten ausgeführt und an mehreren internationalen Ausstellungen teilgenommen.lilianportrait


In Antwerpen, Belgien war ich zuerst in einem "Juweelenatelier" mit dem Anfertigen von Gussmodellen in 750-er Gold für Kleinserien beschäftigt und bekam danach im Atelier von Alexander Stouten einen Einblick in die Restauration von Tafelsilber. Auch hier habe ich meine Schmuckstücke in verschiedenen Galerien ausgestellt.


Wieder in Deutschland habe ich seit 1991 in einem Juweliergeschäft geschmiedet, eine Fortbildung zur zahntechnischen Hilfskraft gemacht und in einer Galerie- und Goldschmiede mitgearbeitet und auch eigenen Schmuck ausgestellt.
Diese Erfahrungen waren die Grundlage für viele experimentelle Arbeiten, die ich seit dem in meiner Werkstatt gemacht habe.


Bei der Entwicklung eines Schmuckentwurfs kommen optische und technische Gesichtspunkte unter Berücksichtigung ideeller und materieller Werte zum Tragen.
Ich fertige nur Einzelstücke, da der Reiz eine Idee zu entwickeln und zu realisieren immer wieder die Entschädigung ist, für die oft mühsame und langwierige Arbeit am Werktisch.
Eine besondere Herausforderung stellten für mich immer schon außergewöhnliche Materialkombinationen dar.
So entstand auch die Idee Gemeinschaftsausstellungen mit Künstlern, die mit anderen Techniken des Ausdrucks arbeiten, zu realisieren.
Die Präsentation meiner Schmuckstücke findet in regelmäßigen Ausstellungen in Galerien, Messen, öffentlichen Festen und Festivals und auf Kunsthandwerkermärkten statt.


Zur Böttcherei 27
28844 Weyhe
tel. 0421 80 90 227
dielili@gmx.net

 

[Home] [wir] [Ausstellungen] [Werke] [aktuelles] [links]